Geld verdienen mit Internet Domains

25. Oktober 2009 – 14:20

Vorgestern wurden die zwei und dreistelligen DE-Domain angeboten.
Nun konnte man hier schon mit etwas Glück bereits innerhalb weniger Sekunden ein nettes Sümmchen verdienen.

Die IQ.de wurde bereits am Vorabend vor der Registrierungsmöglichkeit bei SEDO für locker 50.000 Euro verkauft. Glücklich ist wer diese Domain dann letztlich bekommen hat. In Anbetracht der Summen, die hier über den Tische gehen sollte man sich GEdanken über die Vergabe von Domains machen. Denn Scharlatane lauern überall, leider auch unter den Providern. Hier wurden dann bis zu fünfstellige Beträge gefordert, um einen der vorderen Plätze in der queue zu bekommen. Damit war aber noch keine Domainregistrierung garantiert, sondern nur dass man etwas “weiter” vorner in der Warteschlange steht.

Die meisten Domains hat ein gewisser Herr Thomas Mueller bekommen.
http://dl.getdropbox.com/u/24363/short_domains.txt
für die Zukunft sollte man sich bei der Vergabe von neuen Domains überlegen, ob man nicht einfach sich als einen der 274 Denic Mitglieder bei derselbigen angemeldet.

Leider wird immer größere Kritik am Vergabeverfahren der Denic laut, denn normalen Bürgern war die Registrierung nicht oder fast nicht möglich.
Auch Heise und Golem haben sich deswegen schon zu Wort gemeldet und Kritik geäußert und SEDO kassiert natürlich überall kräftig mit. Die verdienen bei jedem Kauf-/Verkauf über ihre Plattform satt Kohle. Die Bank gewinnt immer !!!
nicht nur im Casino oder beim Poker …

“Nach kurzer Schockstarre begannen sich bereits einen Tag später viele Protagonisten am Domain-Markt die Hände zu reiben. Das Geschachere um die besten Namen ist bereits in vollem Gange, obwohl die Domains noch gar nicht zur Verfügung stehen. Alle wollen ihren Teil vom Kuchen abhaben: Die registrierenden Provider, die Domain-Grabber und die Handelsplattformen. Wenn am Freitag alle hochwertigen Namen vergeben sind, dürfte die Stunde der Rechtsanwälte schlagen, denn dann werden Marken- und Namensinhaber versuchen, ihnen zustehende, aber anderweitig vergebene Domains juristisch einzufordern.”

Wie kann man also bei so einem Schmuh dann überhaupt noch Geld verdienen? Spannend ist auch im Domainer Forum Consultdomain, wer wann wie welche Domain bekommen hat.

Ist dass nicht geil, dass ein Registrar 27.5% aller Domains 1/2
stelligen Domains registrieren konnte
, bei einem Verfahren was allen
die gleichen Chancen einrichtet?

Da hört man gleich die Kasse klingeln, Herzlichen Glückwunsch Thomas Mueller (TEC-MEDIA-SERVICE) zu 193 Domains !!!

Diese Icons verzweigen auf soziale Netzwerke bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • del.icio.us
  • Google
  • MisterWong.DE
  • StumbleUpon
  • Technorati

You must be logged in to post a comment.